Minimax Interventionen

Manfred Prior

Wer möchte nicht gerne auf kleine Tricks zurückgreifen, die einem im Gespräch mit anderen oder auch im Umgang, der Kommunikation mit sich selbst weiterhelfen?

Dieses Buch ist eine kleine Schatzkammer für den Berater und Coach,  aber auch für Menschen, die an sich selbst arbeiten, um sich zu verändern.

Drei Beispiele aus dem Inhalt des Buches sollen verdeutlichen, welchen Nutzen Sie daraus ziehen können.

1. Beispiel ist die "Minimax-Intervention Nr. 5: Ihr Problem ist vergleichbar mit ...".

Der hier angewandte Trick ist ein Spiel mit den Prozessen und Fähigkeiten, die Ihrem Geist bereits bekannt ist. Sie können ihn anwenden, wenn Sie sich in einer unbekannten Situation befinden und nach einer Problemlösung suchen. Ein Beispiel: Wenn Ihnen der Bereich Gestaltung leicht fällt, weil Sie Designer sind, Sie aber vor dem Problem stehen, einen Vertrag aufsetzen zu müssen, dann kann es hilfreich sein, den Vertrag nicht mit der juristischen Brille zu verfassen, die Ihnen fremd ist, sondern die Einstellung, dass auch bei einem Vertrag etwas gestaltet werden kann und muß. Nicht umsonst spricht man im Allgemeinen auch von der Vertragsgestaltung"

2. Beispiel ist die "Minimax-Intervention Nr. 09: "Konstruktive W-Fragen in kleinen Schritten ...".

"Wer fragt führt ..." ist ein geflügeltes Wort und in diesem Fall könnte man es noch durch diese weitere Worte ergänzen: "... den Antwortenden einer Lösung seines Problems entgegen." So sollte es beim Coaching sein, doch auch hier gibt es gelegentlich das Problem, dass der Fragende in zu großen Schritten voran geht und den Coachee hinter sich läßt. Der Autor führt uns hier eine Technik vor, die deutlich zeigt, dass weniger manchmal mehr sein kann und kleine Schritte besser sind als keine.  

3. Beispiel ist die ""Minimax-Intervention Nr. 11: "Mit dem bewussten Verstand konnten Sie bisher nicht ...".

Diese Intervention setzt dort an, wo man mit dem Verstand nicht mehr weiter kommt und die Kraft des Unterbewusstseins anzapfen möchte.
In der Tat verlassen sich viele Menschen noch immer ausschließlich auf ihren Verstand und "denken"  nicht daran, dass es etwas in ihnen gibt, dass tausendmal schneller und tausendmal tiefer ist, als das, was wir den bewussten Verstand nennen: das Unterbewusstsein.
Manfred Prior zeigt hier eine kleine handliche Methode, diesen Weg zu gehen und das Wissen (und Können) des Unterbewusstseins zu nutzen.

Das Buch ist jeden Cent wert und noch viel mehr. Es liest sich sehr leicht und schnell und man kommt immer wieder auf diese kleinen klugen Tipps zurück. Eine Empfehlung.